loading....
Profil

Werkzeugkonstruktion:
Wir konzipieren und konstruieren Ihre ganz spezifischen Werkzeuge, die durch Präzision, höchste Qualität und technologische Innovation überzeugen.
Wir beraten Sie gern zu Ihren ganz individuellen Anforderungen und entwickeln Lösungen, die Ihnen einen Produktivitätsvorteil verschaffen.
Pioniergeist, langjährige Erfahrung im Werkzeug- und Vorrichtungsbau und unsere Vernetzung mit derTechnologieforschung garantieren praxisnahe, effiziente und zukunftsweisende Ergebnisse.

Werkzeugbau:
Wir fertigen auf unseren modernen CNC-Maschinen hochpräzise Werkzeuge. Unser Schwerpunkt in der Kunststoffverbindungstechnik liegt in der Fertigung von Vibrations- und Infrarotschweißwerkzeugen.

Automatisierungstechnik:
Wir entwickeln auf Basis Ihrer Vorgaben maßgeschneiderte Systeme zur Optimierung Ihrer Produktionsabläufe. Mit modernster Technologie und Know-How passen wir Ihre bestehenden Anlagen und Maschinen flexibel den Herausforderungen der Zukunft an.

Hybrides Erwärmverfahren zum Schweißen von Kunststoffen
Das patentierte Verfahren kombiniert die kontaktlose Erwärmung durch Infrarotstrahlung und Heißgas (Metallfolien-Gas-Schweißen; kurz MGS). Das System ist eigenständig und kann in nahezu alle Maschinen der der bekannten Hersteller integriert werden. Bestehende Schweißmaschinen können problemlos mit der neuen Technologie aufgerüstet werden.

Basis stellt ein mittelwelliger Metallfolienstrahler dar. Dieser ist der Kontur der Schweißnaht entsprechend angepasst und arbeitet hocheffizient im Absorptionsspektrum der meisten Kunststoffe. Zusätzlich wird beim MGS vorgewärmtes Inertgas auf die Fügepartner geleitet. Das hat den Vorteil, dass der Luftsauerstoff während der Erwärmphase von den Fügeflächen verdrängt wird. Schädliche Oxidation der Polymerketten und Additive des Kunststoffs wird dadurch vermieden. Der Energie- und Gasverbrauch ist gegenüber marktüblichen Heißgasverfahren auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig steigt durch die Nutzung zweier Arten der Energieübertragung die Effizienz der Erwärmung der Fügeflächen, was die Zykluszeit reduziert.

Mit dem hybriden Erwärmverfahren von Quadralux lassen sich sämtliche, thermoplastischen Kunststoffe erwärmen und schweißen. Die Stärken zeigen sich insbesondere bei Kunststoffen mit hohen Schmelztemperaturen, hohen Füllstoffgehalten oder besonderen Additiven, wie z.B. Flammschutz. Es entstehen partikelfreie Schweißverbindungen mit hoher Prozessstabilität. Aufgrund des einfachen Aufbaus des Systems, kann eine preisgünstige Alternative zu marktüblichen Heißgassystemen angeboten werden.

Mehr erfahren Sie in der Ausgabe 03/ 2019 Joining Plastics

_

 

Beschreibung derde Bildes


LHR2    Lineare Hochgeschwindigkeits-Reibschweißanlage
Besonders stolz sind wir, eine stoffschlüssige Fügetechnik für geschäumte Thermoplaste entwickelt zu haben:
Galt es bisher als unlösbar, EPS  (Expandiertes Polysterol, z.B. Styropor ©) nahtlos, sicher, fugenfrei und in Serie zu verschweißen, bieten wir Ihnen exklusiv diese Weltneuheit!

Weitere Infos hier!

 

 
 
bild1

LHR2 Lineare Hochgeschwindigkeits-Reibschweißanlage

bild2

LHR2 Lineare Hochgeschwindigkeits-Reibschweißanlage - Detail

Quadralux e.K.
Am Schäferstock 2-4
D-68163 Mannheim (Germany)
Telefon +49 (0) 621/83559333
Telefax +49 (0) 621/83559334
Mobil 0176/21881625
E-mail: info@quadralux.de
Internet http://www.quadralux.de

Roland Barkhoff:
Konstruktion und Entwicklung
Mail: r.barkhoff@quadralux.de

Judith Happel:
Prokuristin
E-mail: j.happel@quadralux.de

Quadralux vernetzt Köpfe, Ideen, Dinge und Daten.
Persönlich, unkompliziert, flexibel und verbindlich verdichten wir Ihre Wünsche und Vorstellungen. Vom überzeugenden Konzept bis zur unverwechselbaren finalen Erscheinungsform.

Wir entwickeln Ihre Ideen, Ihre Forschung, Ihre Produkte

Kontakt aufnehmen

Name

E-Mail

Text

Was ist die Summe aus 5 und 5?